Posts Tagged ‘Musterhaus Saalfeld’

1. Übergabe im neuen Jahr

23. Januar 2012

Da war Freude bei Frau E. in Rudolstadt zu spüren. Nun endlich bekam sie ihr Haus übergeben, fast auf den Tag genau ein Jahr später seit sie den Bauwerkvertrag unterzeichnet hatte. Manchmal „mahlen“ Behörden etwas langsam…

Zur Hausübergabe erhalten die Kunden ihren prallen Hausordner. Hier erläutert Bauleiter Jäger Frau E. den Inhalt.

Das Haus "Aspekt 110" von Frau E.. Am Ende des Jahres sollen die Außenanlagen fertig sein.

Advertisements

Kommen Sie am Montag, 26.09.2011 zur Hausbesichtigung nach Rudolstadt

26. September 2011

Familienfreundlich, gemütlich und einladend präsentiert sich unser
„ASPEKT 110“ in Rudolstadt!

Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie zur

Hausbesichtigung
am
         Montag, 26.09.2011 von 17.00 – 18.00 Uhr
                                                   nach
                                  07407 Rudolstadt
                       Wohngebiet „Am Rudolspark“

Überzeugen Sie sich von unserer Bauweise und lassen Sie sich
unverbindlich beraten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Haben Sie Fragen?
Wünschen Sie einen individuellen Beratungs- und Besichtigungstermin?

Rufen Sie uns an:

Babette Franke
Mobil:  0170-2990728 oder
Telefon: 03671 – 458230 oder
E-Mail: Babette.Franke@towncountry.de
Beratungsbüro im Musterhaus:
Reinhardtstraße 1 – 07318 Saalfeld

oder besuchen Sie uns im Internet:

http://www.saalfeld-musterhaus.de
http://www.hausausstellung.de/g
http://www.bauKnowHow.de
http://www.HAPPY-HAUS-BAU.de

Informieren und diskutieren Sie mit uns unter:
https://hausbaugera.wordpress.com
Twittern Sie mit uns:
http://twitter.com/HAPPYHAUSBAU

Formen & Farben im Sommer

22. Juni 2011

Bereits zum 3. Mal wird einem (Hobby-)Maler Gelegenheit gegeben, in unserem Musterhaus in Saalfeld/Saale einen Teil seiner Werke Interessenten zu präsentieren. Unter dem Titel „Formen & Farben im Sommer 2011“ ist es für die nächsten zwei Monate Hagen Schulz (Jahrgang 1938) aus Saalfeld, der nach eigener Aussage im Rentenalter wieder damit begann zu malen, weil jetzt halt Zeit und Muße in ausreichendem Umfang (neben der Gartenarbeit) zur Verfügung stehen und ihm somit viel Freude bereitet. Uns freut es, dass er seine Bilder bei uns ausstellt – Kauf nicht ausgeschlossen!

Musterhaus Saalfeld

Großes Interesse zur Eröffnung

Begrüßung durch Frau Franke, Town & Country-Haus und den Maler Hagen Schulz

Eines der zahlreichen interessanten Bilder

Weitere Informationen finden Sie:

Hausbau und Grundstücke (hier klicken)

Finanzierung (hier klicken)

Jahreszielmeeting 2011 – Town & Country-Haus Gera

26. April 2011

Unser alljährliches Meeting fand in diesem Jahr im romantischen Hotel „Dorotheenhof“ in Weimar statt.

Ausgehend von unserer aktuellen Situation bei HAPPY HAUS BAU GmbH Gera formulierten wir unsere Ziele für 2011 gemeinsam. Wichtig war es, dass wir uns als Team festigen, immer handlungsfähig sind und damit sämtliche Situationen meistern können. Oberste Priorität hat die Kundenzufriedenheit, welche nicht allein durch Qualität und Quantität erreicht wird, sondern wesentlich auch durch gute Kommunikation und Ehrlichkeit.

Auch in diesem Jahr wurde unsere Veranstaltung durch Frau Ahrweiler-Weissman von Unternehmen Weissman & Cie. aus Nürnberg in erstklassiger Art und Weise moderiert. Und die abendliche Runde durch das Zentrum Weimars mit einem Nachtwächter hatte einen besonderen Charme.

Wir sind sexy?

24. März 2011

 

Nein – wir sind mit Hausbau beschäftigt! So würde wohl jeder Partner von Town & Country, möglicherweise auch etwas entrüstet oder zumindest süß-sauer lächelnd, auf diese Frage antworten. Aber vielleicht gäbe es auch welche, die ohne groß zu nachdenken zu müssen  „Ja“ sagen würden. Im Ursprung seiner Bedeutung geht der Begriff „sexy“ wohl einher mit „sexuell aufreizend“ – also attraktiv, erotisch, erotisch anziehend – und „erregend“. Nun, sexuell aufreizend ist der Bau eines Hauses gewiss nicht und auch nicht erregend, für den Bauherren eher aufregend im positiven Sinne, weil eben einmalig in seinem Leben. Mittlerweile wird „sexy“ auch umgangssprachlich verwendet für Begriffe wie gut, cool oder auch für angenehmes Gefühl erzeugend. So kommen wir der Sache schon näher. Und es existieren ebenso auch Synonyme für den Begriff „sexy“, etwa geil, klasse, schön, anziehend oder toll. Nun wird klar, weshalb wohl mancher der Partner mit „JA“ antworten würde.

Was macht uns denn nun als Town & Country sexy? Und wenn wir unsere Kunden danach fragen, so ist es immer und immer wieder die Sicherheit vor, während und nach dem Bau, die uns nach deren Meinung sexy macht. Mehr als 15.000 bisher gebaute Häuser hat Town & Country einen wertvollen Schatz an Erfahrung eingebracht, der, gepaart mit den im Kaufpreis enthaltenen Schutzbriefen, unseren Kunden ein Maximum an Sicherheit gibt. Hier eine Übersicht zu den Sicherheiten:

1.Planungs-und Finanzierungssicherheit – Vor dem Bau

FinanzierungSumme-Garantie von der R+V Versicherung (= Prüfung der gesamten FinanzierungSumme und Ausreichung einer Bürgschaft in Höhe von 15.000 EUR – keine teuren Nachfinanzierungen)

Geld-zurück-Garantie bis zur Aushändigung des Bauantrags, falls der Kunde ein Angebot in gleicher Ausführung, gleicher Qualität und mit den gleichen Sicherheitsleistungen in der Bundesrepublik Deutschland zu einem günstigeren Preis erhält)

Festpreisgarantie für zwölf Monate ab Vertragsabschluss

Baugrundgutachten durch ein geologisches Institut (= keine Überraschungen im Baugrund)

TÜV geprüfte Planung (=Planungsunterlagen werden vom TÜV nach anerkannten Regeln der Technik geprüft und freigegeben)

Individuelle Gestaltung des Hauses (=individuelle Mitgestaltung des Hauses am Computer durch den Kunden)

Unabhängiger Finanzierungs-Service (= bessere Konditionen für den Kunden)

Grundstücks-Service (=Beurteilung des Grundstückes)

2.Qualität und Sicherheit – Während des Baues

Baukontrolle durch unabhängigen Baugutachter (= gezielte Kontrolle durch neutralen Gutachter)

Blower-Door-Test (= Prüfung auf Winddichtigkeit)

Energieausweis (= Dokumentation des geringen Heizkostenbedarfs)

Bauzeitgarantie (= Übergabe des Hauses nach der abgestimmten Bauzeit)

Durch Wirtschaftsprüfer verwaltetes Baugeldkonto (= Konto ist nicht im Eigentum des Town & Country Partners)

Bauherrenhaftpflicht- und Bauleistungsversicherung (= Bauherr ist geschützt bei Schäden am Haus während der Bauzeit und vor Ansprüchen Dritter)

Verwendung von Markenprodukten (= Haus genügt höchsten Ansprüche bei verwendete Materialien)

3.Schutz vor existenziellen Bedrohungen – Nach dem Bau

20-  Jahre NotfallHilfeplan (= Hilfe für unverschuldet in Not geratene Bauherren)

Baugewährleistungs-Bürgschaft in Höhe von 75.000 EUR (= falls der Bauträger den Mangel während der Gewährleistungszeit aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr beheben kann)

Immobilien-Kredit-Versicherung bei Arbeitslosigkeit für 5 Jahre (= Übernahme eines Teils der monatlichen Rate durch die Versicherung)

 

„Arm, aber sexy“ war einmal eine SPD-Politiker Klaus Wowereit zugeschriebene Aussage zum Image Berlins. Das Image von Town & Country ist sexy und nicht aber. Wir tun alles, damit dies unsere Kunden über uns sagen können.

Schimmelvermeidung durch richtiges Heizen und Lüften

8. März 2011

Eine vorbeugende Maßnahme zur Schimmelvermeidung ist richtiges Heizen und Lüften, vor allem während der Heizperiode – und die kann im ungünstigen Fall über ein halbes Jahr betragen! So sollte mehrmals täglich mit weit geöffnetem Fenster stoßgelüftet werden. Denn durch die Atemluft der Bewohner, das Duschen, Wäsche waschen und Trocknen, das Kochen, aber auch durch Pflanzen wird Feuchtigkeit erzeugt – in einem 4-Personen-Haushalt verdunsten immerhin bis zu 10 Liter Wasser pro Tag, also ein Wischeimer voll! Insbesondere im Schlafzimmer nach dem Aufstehen, im Bad nach dem Duschen oder in der Küche nach dem Kochen sollte man lüften. Luft kann nur eine begrenzte Menge an Feuchtigkeit aufnehmen. Die Menge ist dabei abhängig von der Temperatur: Warme Luft nimmt mehr Feuchtigkeit auf als kalte. Kühlt nämlich die warme, feuchte Luft ab, z.B. an einer kalten Fläche, so kommt es zur sog. Kondensation, d.h. es entsteht das uns allen bekannte Schwitzwasser. Und dies passiert im Haus an den kühleren Stellen der Außenwand, vorzugsweise in Ecken – eine ideale Umgebung für Schimmelpilze! Durch richtiges und damit wirksames Lüften lässt sich die in der Raumluft enthaltene Feuchtigkeit beträchtlich verringern. Gewünschter Nebeneffekt: Mit der Feuchtigkeit werden gleichzeitig auch Schadstoffe in der Raumluft, entstanden durch Möbel-, Teppich- oder Farbausdunstungen, abgeführt. Früher war der Luftaustausch durch undichte Fenster oder Türen „natürlich“ gegeben, heute sind unsere Häuser aufgrund der Energieeinsparverordnung (EnEV) fast vollkommen „dicht“.

Wie sollte denn nun gelüftet werden? Langanhaltend gekippte Fenster sind kontraproduktiv. Sie führen zu geringem Luftwechsel und obendrein noch zu einem stärkeren Abkühlen der Wand-Oberflächen. Sind nicht alle Räume des Hauses gleich beheizt, dürfen die Türen zwischen den Räumen mit hoher Temperaturdifferenz nicht längere Zeit offenstehen. Dies würde dazu führen, dass feuchte Luft aus dem warmen Raum auf den kalten Oberflächen des Nachbarraumes kondensiert. Insbesondere die Türen von kälteren Räumen zu Bad und Küche sollten geschlossen bleiben.

Zusammengefaßt die Lüftungsarten:

Querlüftung: Fenster und gegenüberliegende Fenster oder Türen gänzlich offen

Dauer 2 bis 5 Minuten – Raum und Wände kühlen nicht aus

Stoßlüftung: Fenster ganz offen

Dauer 5 bis 10 Minuten – Raum und Wände kühlen nicht aus

Kipplüftung: Fenster gekippt

Dauer 30 bis 60 Minuten – Raum und Wände kühlen aus ;

Gefahr der Kondenswasserbildung

 

Die Ursachen für Schimmel im Haus können mannigfaltig sein. Sie haben letztendlich aber immer mit zu hoher Feuchtigkeit in den oder auf den betroffenen Bauteilen zu tun. Um dem Schimmelpilzwachstum vorzubeugen sollte eine Faustregel beachtet werden: Die relative Feuchtigkeit sollte über einen längeren Zeitraum nicht höher liegen als 60 % und die Oberflächentemperatur von Wänden, Decken und Böden sollte 13 Grad Celsius nicht unterschreiten. Insbesondere nach dem Hausbau, quasi in den „frischen“ vier Wänden, ist darauf zu achten.

Oder Sie wählen ein Wohnungslüftungssystem, welches sich automatisch darum kümmert – bei Town & Country Haus gehört dies zum Standard beim Hausbau!

Im Sinne unserer Kunden

11. Februar 2011

Am 09. Und 10.02.2011 führten wir im Hause der Industrie- und Handelskammer zu Ostthüringen in Gera zum wiederholten Male ein Treffen mit den in unserem Auftrag tätigen Handwerkern durch. Ziel war es nicht nur, Erfahrungen auszutauschen, Neuerungen und erforderliche Änderungen des täglichen Ablaufes zu besprechen. Vor allem ging es darum, die Qualität unserer Dienstleistung und damit letztendlich die Kundenzufriedenheit weiter zu verbessern. Durch die gute Vorbereitung all unserer Mitarbeiter und der Handwerker auf diesen so wichtigen Termin wurden an beiden Tagen sehr interessante Diskussionen geführt und natürlich auch Ergebnisse erzielt, wonach wir zukünftig im Sinne unserer Kunden arbeiten. Wir werden uns in absehbarer Zeit wieder treffen, weil das Leben ja voller Überraschungen sein kann, wenn man die Weiterentwicklung verschläft und sich nicht ständig daraufhin trainiert. Ich danke allen Teilnehmern für diese beiden interessanten Tage.

Unser Musterhaus in Saalfeld / Saale

20. Mai 2010
Im Mai 2009 war es endlich geschafft –  wir sind in unser Musterhaus in die Reinhardtstraße 1 in Saalfeld gezogen. Viele Interessenten und Kunden haben schon in unser neues Musterhaus ’reingeschaut und sind vom Raum- und Platzkonzept sehr begeistert.Bereits mehr als 75 gebaute Häuser im Landkreis und eine ständig steigende Nachfrage nach Wohneigentum bestätigen den Town & Country-Lizenzpartner, Happy-Haus-Bau GmbH, in Ihrer Entscheidung, ein Musterhaus in der „Grünen Mitte“ von Saalfeld zu bauen.Mit individuellen Massivhäusern für Normalverdiener setzt Town & Country einen neuen Standard am Markt für preiswertes Bauen und gehört mit über 12500 bereits errichteten Häusern zu den Marktführern in Deutschland.Das Geheimnis des Erfolges ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Town & Country Häuser werden schlüsselfertig, einschließlich Bodenplatte, erstellt. Lediglich Maler-, Tapezier- und Teppichverlegearbeiten müssen vom Kunden in eigener Regie gemeistert werden. Trotz des günstigen Preises müssen die Kunden aber nicht auf Individualität ihres Traumhauses verzichten, denn natürlich wird jedes einzelne Massivhaus zusammen mit den Kunden und dem regionalen Systemarchitekten speziell geplant.

Jedes Town und Country Haus wird als Energiesparhaus gebaut.

Die Kunden entscheiden zusätzlich noch, welche Ausstattung sie wünschen. Ob Wärmepumpe, zusätzliche Dämmung an der Fassade, Keller oder einen Erker bzw. Balkon-es bleiben keine Wünsche offen.

In einem gemeinsamen Beratungsgespräch wird das individuelle Traumhaus mit den Bauinteressenten zusammengestellt, die Kosten ermittelt und ein Angebot ausgehändigt.

Auch das umfassende Sicherheitspaket bei Town und Country, das in dieser Form einzigartig in Deutschland ist, ist ein wichtiger Punkt, warum sich so viele Bauinteressenten für Town und Country entscheiden.

Unser Musterhaus befindet sich in 07318 Saalfeld /Saale in der Reinhardtstraße 1.