Archive for the ‘Allgemeines’ Category

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt „Starke Kinder – Schlaue Köpfe“ des Vereins ScienceLab e.V.

10. Juli 2017

Selb, 07.07.2017 – Der Verein ScienceLab e.V. erhielt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Mit der Spende soll das Anliegen des Vereins unterstützt werden, Kindern mit Lerndefiziten in Form von Halbjahresforscherkursen eine Grundlage für lebenslanges und eigenständiges Lernen zu eröffnen.

Sibylle Klotz (1.v.l.) und Shirley Klotz (2.v.l.), Botschafterin der
Town & Country Stiftung, übergaben dem Verein ScienceLab e.V. den Spendenscheck.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins. „Durch wöchentliche Treffen in einer festen Gruppe, in denen nicht das Defizit, sondern das gemeinsame Entdecken der naturwissenschaftlichen Phänomene im Vordergrund steht, können die kleinen Entdecker neue Strukturen verinnerlichen und Selbstbewusstsein entwickeln“, sagte Shirley Klotz, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Mitarbeiterin der HAPPY HAUS BAU GmbH. Sibylle Klotz; Prokuristin bei der HAPPY HAUSBAU GmbH, ergänzt: „Das Arbeiten im Team fördert das gemeinsame Miteinander der Kinder und durch Aha-Erlebnisse beim Forschen können sie sich schnell für die Themen begeistern.“ Sibylle Klotz und Shirley Klotz übergaben die Spende stellvertretend für den Town & Country Botschafter und Geschäftsführer der HAPPY HAUS BAU GmbH Michael Hug.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.

 

Advertisements

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt „Leselernhilfe für Kinder“ vom Mentor Lesespaß Coburg e.V.

7. Juli 2017

Coburg, 04.07.2017 – Der Verein Mentor Lesespaß Coburg e.V. erhielt anlässlich des Sommerfestes des Vereins eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Mit der Spende soll das Anliegen des Vereins unterstützt werden, Kindern beim Lese-Lern-Prozess und dem Leseverständnis zu helfen.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins. „Es ist schön, dass alle ehrenamtlichen Mentoren und Sprachpaten, so vielen Kindern aus dem Landkreis Coburg beim Lesenlernen zur Seite stehen. Es werden gezielt etwa 350 Kinder aus sozial benachteiligten Familien und Kinder aus Migrationsfamilien gefördert und darüber hinaus ca. 150 Flüchtlingskinder beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützt“, sagte Annerose Roßteutscher, Hauskaufberaterin bei HAPPY HAUS BAU GmbH, die die Spende stellvertretend für Michael Hug, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der HAPPY HAUS BAU GmbH, übergab.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.

Von links: Frau Roßteutscher, Frau Dr. Helga Brachmann und Frau Rosely Freund

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt „Bau einer Seifenkiste“ des Feuerwehrvereins Hermsdorf e.V.

4. Juli 2017

Hermsdorf, 03.07.2017 – Die Town & Country Stiftung übergab anlässlich des Tages der Offenen Tür in Hermsdorf eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Feuerwehrverein Hermsdorf e.V. Mit der Spende sollen Materialien gekauft werden, die für den Bau einer Seifenkiste verwendet werden sollen.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins. „Der Feuerwehrvereins Hermsdorf e.V. leistet vorbildliche Jugendarbeit. Hier können Kinder unterschiedlichen Alters und sozialer Herkunft miteinander Zeit verbringen. Den Bau der Seifenkiste finde ich besonders interessant, wo doch das Zeitalter der Digitalisierung und mobilen Beschäftigungsmöglichkeiten immer weiter voranschreitet. Da finde ich es besonders toll sich auf handwerkliche Projekte zurück besinnt wird!“, sagte Sibylle Klotz, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Prokuristin bei der HAPPY HAUS BAU GmbH.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.

Town & Country Stiftung vergibt Spende in Höhe von insgesamt 3.000 Euro an Kinderförderprojekte des Pferdeschutzhofes, Reit- und Begegnungsstätte Saara e.V., des Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. sowie der DO Diakonie Ostthüringen

29. Juni 2017

Saara/ Gera, 23.06.2017 – Die Town & Country Stiftung übergab in Saara eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Pferdeschutzhof, Reit- und Begegnungsstätte Saara e.V. Auch der Verein Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. und die DO Diakonie Ostthüringen erhielten eine Spende von jeweils 1.000 Euro. Die Spende an den Pferdeschutzhof soll Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten die Begegnung mit Pferden ermöglichen. Der Verein Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. finanziert mit der finanziellen Zuwendung notwendige Umbaumaßnahmen in einer Kinderschutzwohnung, die Kindern eine Obhut bietet. Die DO Diakonie Ostthüringen möchte die Spende im familienentlastenden Dienst einsetzen, der vom 24.07.2017 – 29.07.2017 eine Ferienfreizeit für 13 Kinder mit Behinderung durchführt, denen damit ein Urlaub in der Gemeinschaft ermöglicht wird.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins. „Der Pferdeschutzhof ist eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. Der Kontakt mit den Tieren wird hier allen zugänglich gemacht. Das Zusammenbringen Menschen allen Alters finde ich wirklich toll. Auch die DO Diakonie Ostthüringen engagiert sich sozial und ermöglicht Kindern mit Behinderung einen Urlaub in der Gemeinschaft, welcher die Angehörigen entlastet und Zeit zum Aufatmen und Kraft sammeln gibt“, sagte Michael Hug, Geschäftsführer der HAPPY HAUSBAU GmbH und Botschafter der Town & Country Stiftung.

Sandra Herrmann, Geschäftsführerin der HAPPY HAUS BAU GmbH übergab dem Verein Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. die Spende und lobte die Arbeit des Vereins: „Diese tolle Initiative bietet Kindern nicht nur einen Unterschlupf, wenn sich Eltern zeitweise nicht um ihre Kinder kümmern können. Die Kinder bekommen hier viel mehr eine liebe volle Betreuung und Unterstützung und das ist für die Entwicklung der Kinder so wichtig.“

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.

Bild: Herr Hug (links), Town & Country Botschafter, übergab den Spendenscheck an Frau Hinzke-Walczyk (mitte), Koordinatorin des Familienentlastenden Dienstes, und Herrn Riedel (rechts), Leiter der Ambulanten Behindertenarbeit.

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt des Vereins Haus der kleinen Leute e.V.

28. Juni 2017

Erfurt, 23.06.2017 – Der Verein Haus der kleinen Leute e.V. erhielt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Mit der Spende sollen neue, qualitativ hochwertige Spielsachen für die Kinder des Kindergartens in Erfurt angeschafft werden.

 Die Town & Country Stiftung übergab dem Verein Haus der kleinen Leute e.V. 1.000 Euro für das Projekt „Anschaffung qualitativ hochwertigen Interiors“. Mit der Spende sollen neue und hochwertige Spielsachen für die Kinder des Kindergartens in Erfurt angeschafft werden. Bild: Sibylle Klotz (2.v.l.) und Shirley Klotz (3.v.l.) übergaben stellvertretend für Stiftungsbotschafter Michael Hug den Spendenscheck.

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Das Haus der kleinen Leute ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat. Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Einrichtung. „Im Kindergarten sollen sich die Kinder frei entfalten und positive Erfolge mit Materialien und Spielgeräten erleben. Den Erziehern und Eltern ist es daher wichtig, die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten, sodass diese ohne Verletzungsgefahr die Materialien nutzen können und keinerlei Schadstoffen ausgesetzt werden. Ich finde es vorbildlich, dass sich der Kindergarten endgültig von Plastik befreit und das Haus komplett nachhaltig gestalten möchte“, sagte Sibylle Klotz, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Prokuristin der HAPPY HAUS BAU GmbH.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.

Scheckübergabe im Haus der kleinen Leute

FOCUS-MONEY hat zum vierten Mal in Folge führende Massivhausanbieter unter die Lupe genommen und auf Fairness überprüft. Town & Country Haus 5-fach ausgezeichnet (Focus-Money Ausgabe 31/16)

31. März 2017

Eigentum liegt im Trend: Im Jahr 2016 wurden so viele Baugenehmigungen erteilt

wie seit 2004 nicht mehr. Dabei geht der Trend zu immer kleineren Häusern mit 70, 80 oder 100 Quadratmeter Wohnfläche. Sie sind bezahlbar und passen ideal zur Lebenswirklichkeit vieler Interessenten. Bei steigenden Grundstückspreisen sind diese gerade bei Singles, kinderlosen Paaren und kleinen Familien mit nur einem Kind beliebt. Auch ältere Menschen, deren Kinder ausgezogen sind und deren altes Haus oft viel zu groß ist, entscheiden sich immer häufiger für kleine Häuser. Die seit Jahren sehr günstigen Baufinanzierungszinsen beflügeln den Wunsch nach einem Eigenheim quer durch alle Zielgruppen.

 

Bei der Wahl des Massivhausanbieters sollten Kunden sorgsam vorgehen. Nicht nur fachlich kompetent sollte er sein, sondern auch fair im Umgang mit seinen Kunden. „Die meisten Menschen bauen nur einmal in ihrem Leben ein Haus, und das Bauvorhaben kann mehrere Monate, manchmal sogar Jahre dauern. Ein kompetenter und fairer Partner, der die Wünsche seiner Kunden ernst nimmt und sich zuverlässig für ihre Interessen einsetzt, ist deshalb das A und O“, sagt Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH.

Das Kölner Analyseinstitut hat im Auftrag von FOCUSMONEY zum vierten Mal in Folge führende Massivhausanbieter unter die Lupe genommen und auf Fairness überprüft. In einer repräsentativen Online-Studie wurden 836 Bauherren befragt, die innerhalb der vergangenen 36 Monate mit einem der elf Massivhausanbieter zusammengearbeitet haben.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In der Kundengunst hat sich die Branche erneut verbessert.

Für die Beurteilung der Fairness benoteten die Studienteilnehmer insgesamt 34 Service- und Leistungsmerkmale, die sechs Fairness-Kategorien zugeordnet werden.

 

Faire Konditionen:

Bei kaum einem anderen Service- und Leistungsmerkmal drückt sich der Fairness-Gedanke eines Unternehmens deutlicher aus als beim Preis-Leistungs-Verhältnis.

Besonders erfreulich: 85 Prozent der Befragten stimmen der Aussage, dass sie bei ihrem Anbieter angemessene Leistung für ihr Geld bekommen, voll und ganz oder eher zu. Town & Country Haus bescheinigt die Studie, als führenden Anbieter, wiederum seine Spitzenstellung.

Handwerkertreffen 2017

9. Februar 2017

Am 31. Januar fand unser alljährlich, um diese Zeit organisiertes Handwerkertreffen, im Geraer „Penta-Hotel“ statt. Dieses Treffen dient gerade am Beginn eines neuen Jahres einerseits dazu, dass sich die Handwerksfirmen der unterschiedlichen Gewerke einmal sehen und miteinander sprechen können. Andererseits erhalten sie einen Ausblick zu unseren gemeinsamen Zielen, d.h. vor allem wie viele Bauvorhaben sind zu realisieren und wo in unserem flächenmäßig doch recht großen Lizenzgebiet zwischen Chemnitz im Osten und Jena im Westen  sowie Bad Köstritz im Norden und Lichtenfels im Süden. Natürlich erfolgt neben diesem Ausblick auch ein Rückblick auf das zu Ende gegangene Jahr. Beispielsweise werden die Ergebnisse der erfolgten Kundenbefragungen sowie die Qualität der ausgeführten Arbeiten ausgewertet. Dabei werden die eingetretenen Mängel auch selbstkritisch betrachtet. Überhaupt war der Teil unseres Gesamtprozesses „Mängelbearbeitung in der fünfjährigen Gewährleistungsphase“ ein Hauptthema, weil es hierbei im Ablauf noch zu oft hakt. Wichtig zu erfahren für die Handwerker war die Bekanntgabe über die Bestellung von Frau Herrmann als weiteren Geschäftsführer des Unternehmens ab 01.01.2017.

Unseren Mitarbeitern sei an dieser Stelle für die Organisation der Veranstaltung sowie die aktive Mitarbeit herzlich gedankt.

Momentan hat uns der Winter noch fest „im Griff“, aber die Zeit wird schnell vergehen bis die Temperaturen wieder steigen. Dann werden wir wieder schlagartig mit zahlreichen Bauvorhaben starten – dafür sind wir auch gewappnet.

9.00 Uhr - Der Workshop konnte beginnen

9.00 Uhr – Der Workshop konnte beginnen

Zahlreich erschienen Handwerksfirmen und Mitarbeiter der Happy Haus Bau GmbH

Zahlreich erschienen Handwerksfirmen und Mitarbeiter der Happy Haus Bau GmbH

Ausführungen von Herrn Hug, Geschäftsführer, zum Thema Gewährleistung

Ausführungen von Herrn Hug, Geschäftsführer, zum Thema Gewährleistung

Viele Themen kamen zur Sprache, das Interesse war groß.

Viele Themen kamen zur Sprache, das Interesse war groß.

Unsere Bauleitung, die das ganze Jahr im engen Kontakt zu unseren Handwerksfirmen stehen

Otfried Weise und Winfried Jäger – Unsere Bauleitung, die das ganze Jahr im engen Kontakt zu unseren Handwerksfirmen stehen

Lob und Anerkennung für die Handwerker, die sich im vergangenen Jahr durch besonderes Engagement gegenüber unserer Bauherren auszeichneten

Lob und Anerkennung für die Handwerker, die sich im vergangenen Jahr durch besonderes Engagement gegenüber unserer Bauherren auszeichneten

 

 

Planerworkshop 2017

17. Januar 2017

Wenn der Winter uns am Beginn eines neuen Jahres noch recht „im Griff“ hat, d.h. dass wir momentan keine neuen Maßnahmen beginnen können, nutzen wir diese Zeit zu intensiver Vorbereitung. Diese beinhaltet neben ausschließlich nur Büroarbeit auch Treffen mit wichtigen Geschäftspartnern, wie unsere Planer oder unsere Handwerker. Einerseits dienen diese Treffen, die als Workshops durchgeführt werden, um das „tägliche Allerlei“ auf den neuesten Stand zu bringen – also den Prozess miteinander abzustimmen – und neue Erkenntnisse einfließen zu lassen, sowohl in technischer als auch organisatorischer Hinsicht.

So führten am 12.01.2016 unsere Mitarbeiter der Bauvorbereitung und Baudurchführung sowie die Geschäftsleitung zusammen mit den Planern, Statiker, Vermesser, Ingenieurgeologen den jährlichen Planerworkshop in unserem Musterhaus durch. Die folgenden Bilder geben einen kleinen Eindruck dieser gelungenen Veranstaltung wider.

planer

Gut vorbereitet, konnte der Planerworkshop beginnen.

planer-4

Die rege Teilnahme machte den Workshop zu einem gewinnbringenden Tag.

planer-2

planer-5

Gespräche in kleinem Kreis waren auch Bestandteil der Tagesordnung.

planer-8

Für das leibliche Wohl war gut gesorgt.

planer-6

Workshops machen Spaß, sind aber auch anstrengend. Da tut frische Luft gut.

 

 

 

 

Wir bauen ein Musterhaus in unserem Lizenzgebiet Coburg.

14. Juli 2016

Seit 2012 gehören die Landkreise Coburg, Lichtenfels, Kulmbach und Kronach mit zu unserem Lizenzgebiet.

Da es doch 200 km von uns entfernt liegt, war es nicht so einfach in diesem Bereich „ Fuß“ zu fassen.

Aber die Stetigkeit hat sich gelohnt und wir glauben, inzwischen hat Town & Country Haus auch dort einen guten Namen.

Um noch präsenter vor Ort zu sein und einen hochwertigen Anlaufpunkt für unsere Interessenten und Bauherren zu haben, entschlossen wir uns, ein Musterhaus in der Region zu bauen.

Als erstes stand die Grundstückssuche an. Uns erging es wie unseren Bauherren, viele Grundstücke wurden angeschaut, keins kam wirklich für uns in Frage. Zunächst mussten wir  uns von der Vorstellung trennen, mitten in Coburg das ultimative Grundstück zu finden.

Und dann kam der Anruf von der Familie Stegner, die ein neues Baugebiet in Ebersbach OT Großgarnstadt erschließen. Hier entstehen 40 neue Bauplätze.

Nach der Besichtigung war uns sofort klar, dass ist der Platz für unser Musterhaus und hier werden noch viele Town & Country Häuser stehen.

Zwischenzeitlich ist der Grundstückskaufvertrag vorbereitet und der Haustyp steht auch fest.

Wir bauen ein Lichthaus 152 in der modernen Variante. Das Haus bietet genügend Platz für Beratungsgespräche mit unseren Interessenten, aber auch für unsere Bauherren.

Das Baugebiet Ebersbach OT Großgarnstadt.

Sicht auf das Baugebiet Ebersbach OT Großgarnstadt.

Die ersten Baumaßnahmen haben begonnen.

Die ersten Baumaßnahmen haben begonnen.

Sicht auf das Baugebiet nach den ersten Arbeiten.

Sicht auf das Baugebiet nach den ersten Arbeiten.

Die Town & Country Stiftung hilft auch 2016!!!

8. Juli 2016

Heute fand die Übergabe des symbolischen Schecks der Town & Country Stiftung in Höhe von 500,00 € für das Projekt „Gemeinsam stark mit dem Rad“ der Radsport-Nachwuchsabteilung des SSV Gera 1990 e.V. auf der leider „in die Jahre gekommenen“ Radrennbahn in Gera statt. Die Mädchen und Jungen starten am Wochenende zu den Deutschen Meisterschaften in Köln. Toi, toi, toi !!!

Feierliche Übergabe des Schecks durch die Botschafter, Silvia und Michael Hug, der Town & Country Stiftung

Feierliche Übergabe des Schecks durch die Botschafter, Silvia und Michael Hug, der Town & Country Stiftung